BORA UUE1 – DIY Erneuerung für unter 10 Euro

Nach ca. 1 1/2 Jahren wollte ich mal den Umluftfilter unseres Kochfeldes erneuern. Wir haben ja den größeren Aktivkohlefilter UUE1 in unser BORA Basic Abluft Induktionskochfeld gebaut. Mehr dazu auch in diesem Beitrag.

Nun ist der Filter original von BORA mit ca. 110 Euro allerdings nicht ganz günstig. Nach einer kurzen Untersuchung des Filters, musste ich feststellen, dass der Filter sehr einfach aufgebaut ist. Es handelt sich im Grunde um folgende Teile:

  • Filtergestell mit Einlass für die Zuluft, einem Deckel am anderen Ende und einem Gitter
  • Luftdurchlüssige Hülle
  • Aktivkohlefiltermatte
  • Fettfilter

In Mitleidenschaft wird in der Regel der Aktivkohlefilter und der Fettfilter gezogen. Das bedeutet, man müsste eigentlich auch nur diese tauschen. Folgende Dinge müsstet ihr also zur Erneuerung des Filters besorgen:

  • Aktivkohlefiltermatte (1cm dick)
  • Fettfilter / Dunstfilter

Die Aktivkohlematte habe ich bei ebay mit der Bezeichnung „Aktivkohle Filter Vliesmatte 1x2m 10mm“ für 40 Euro gekauft. Die Rolle kann man allerdings mindestens für 5 Wechsel verwenden. Den Fettfilter habe ich ebenfalls bei ebay als „10 Universal Fettfilter Dunstfilter mit Indikatoraufdruck“ gefunden und 13 Euro bezahlt. Somit kommt man pro Filterwechsel auf einen Preis von ca. 9 Euro und 15 Minuten Arbeit.

Nun zum How To

Zunächst den Filter ausbauen und die Hülle an einer Seite vorsichtig abziehen. An der anderen Seite einfach nach hinten weghängen lassen.

Die alte Aktivkohlematte abziehen (Achtung: Das bröselt wie verrückt) und den Rand von Klebe- und Aktivkohleresten befreien.

Nun den Fettfilter entsprechend zuschneiden und um das Gestell wickeln. Dabei darf es auch leicht überlappen, sollte aber aufgrund der Luftdurchlässigkeit nicht komplett doppelt genommen werden. Sofern Indikatoren auf dem Dunstfilter vorhanden sind, diese nach innen zeigen lassen. Somit kann später auch mal kontrolliert werden, ob der Fettfilter schon erneuert werden muss oder nicht. Den Aktivkohlefilter ebenfalls entsprechend zuschneiden und herumwickeln. Dabei die Enden in die jeweiligen Deckel klemmen, dann benötigt man auch keinen Kleber.

Nun einfach die Hüller wieder über den kompletten Filter ziehen und bei Bedarf etwas festkleben oder einfach mit einklemmen.

Nun hat der Filter sogar noch eine Zusatzfunktion: Die Indikatoren am Fettfilter zeigen nun wie stark gebraucht der Filter ist. Dadurch kann man den Filter bei entsprechendem Bedarf wechseln.

Viel Erfolg beim Nachbasteln und Geld sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.