Frostschutz in Loxone für Rollladensteuerung

Die kalte Jahreszeit birgt so einige Gefahren. Bei uns auch leider die Gefahr vor fest gefrorenen Rollläden. Das heißt, sobald ein Rollladen ganz hochgefahren ist, sitzt die Anschlagsleiste direkt am Rollladenkasten außen fest an. Dadurch kommt es ab und zu vor, dass diese Lippe am Kasten festfriert und der Rollladen nicht mehr heruntergelassen werden kann. Dies kann leider auch Beschädigungen am Rohrmotor verursachen und ist natürlich auch ungeschickt, wenn die Jalousie dann einfach oben bleibt.

Die Idee…

…wäre nun das Anschlagprofil oben am Kasten bei offenem Zustand nicht direkt anliegen zu lassen, sondern für ein wenig Abstand zu sorgen. Wie nachfolgend dargestellt, ist somit sichergestellt, dass das Endprofil nicht oben anfrieren kann.

Schematische Darstellung der Rollladenpositionen

Nur gut, dass wir Loxone im Einsatz haben und hier doch recht einfach die oben angesprochene Lösung nachrüsten können!

Umsetzung in Loxone

Für die Umsetzung in der Loxone Config wird zunächst folgendes benötigt:

  • Automatikjalousie-Baustein zur Steuerung eines Rollladens
  • Merker oder Betriebsmodus zur „Frostsicherung“, wie bspw. bereits über die Auto-Config angelegt wird

über den Ausgang AQp (=Position der Jalousie) ermitteln wir nun die aktuelle Position des Rollladenpanzers. Bei „0“ ist der Zustand „vollständig geöffnet“ erreicht. An dieser Stelle müssen wir also mit unserer Idee ansetzen. Über den Baustein „Analogwert-Überwachung“ reagieren wir auf alles unterhalb von 0,01 (TL=0,01 und TU>=1). Um sicherzustellen, dass wir nichts an der Automatikjalousie schalten, bevor der Ausgang „Jalousie AUF“ nicht wieder aus ist, benötigen wir einen „UND“ Baustein. Danach verknüpfen wir noch den Betriebsmodus „Frostsicherung“ (alternativ einen Merker), damit diese Schaltung nur bei möglichem Frost aktiv ist.

Loxone Config zum Anfrierschutz der Automatikjalousie

Danach schaltet ein „verzögerter Impuls“ nach einer Sekunde bspw. für 0,7s den Eingang Dw (=Jalousie AB) der Automatikjalousie. Sobald also die Jalousie den vollständig geöffneten Zustand erreicht hat, wird eine Sekunde später der Rollladen für 0,7s nach unten gefahren. So entsteht eine kleine Lücke zwischen der Endleiste und dem Kasten und es friert nicht mehr fest.

Das müsst ihr natürlich für jeden Rollladenbaustein im Loxone separat implementieren. Falls jemand eine elegantere Lösung kennt, immer gerne her damit! 🙂

2 Kommentare


  1. Hi Benni,
    starke Idee… Glaube das „kopiere“ ich direkt mal in meine Config..
    Noch 2 Fragen dazu:
    -Wann schaltest du den Betriebsmodus „Frostsicherung“ auf aktiv? Bei Außentemp < 0 Grad? Evtl. auch mit Einschaltverzögerung, damit er erst nach x Stunden bei Minusgraden einschaltet?
    -Hat man das Problem nicht u.U. auch, wenn der Rolladen ganz unten ist? Kann mich erinnern, dass letzten Winter ein Rollo unten stecken geblieben ist. Schneesiffe war gefroren und hatte dann das Rolloende mit dem Fensterbrettchen "verschmolzen".

    Grüße
    Jörg

    Antworten

    1. Hi Jörg,
      – Die „Frostsicherung“ wird bei mir unterhalb von 1°C aktiv und bleibt auch aktiv bis 3°C, um auch das Thema Wind und Messfehler auszuschließen. Theoretisch könnte man auch den Niederschlag mit einbauen, allerdings wäre dann auch Nebel oder sehr feuchte Luft relevant, die etwas schwieriger zu detektieren sind.
      – Da gebe ich dir recht, das ist aber sehr von der Jalousie oder dem Rollladen abhängig. Unsere Rollläden haben eine Gummilippe an der Abschlussleiste. Diese Abschlussleiste sollte man zum Winter bspw. mit Silikonspray/Gummipflege (https://amzn.to/2CDEcDD) einschmieren. Das macht man bspw. auch bei den Gummis an der Autotür, damit diese nicht festfrieren im Winter. Dadurch sollte das Problem „mechanisch“ behoben sein. 🙂 – Ansonsten könnte man das gleiche Loxone-Verfahren umdrehen und auch in die andere Richtung verwenden. Nachteil wäre allerdings, dass dann nicht mehr komplett dunkel ist im Raum.
      Viele Grüße,
      Benni

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.